Heimische Vögel – das sind die häufigsten einheimischen Vogelarten

Mit mehr als 500 heimischen Vogelarten kann sich Deutschland über eine große Artenvielfalt freuen. Unsere einheimischen Vogelarten sind nämlich sehr anpassungsfähig und leben in unterschiedlichen Lebensräumen. Von Hochgebirgen, über Wälder, Wattenmeere, Wiesen und Felder bis hin zu Parks, Gärten und Städten.

Vor allem die Gartenvögel sind bei vielen Menschen äußerst beliebt. Etwa 40 unserer heimischen Vogelarten finden regelmäßig den Weg in Gärten oder auf Balkone. Viele Gartenbesitzer bieten den Vögeln daher Meisenknödel oder Vogelfutter in Vogelfutter-Häuschen oder speziellen Futterstationen an, welches vor allem im Winter sehr gerne angenommen wird. Hierbei sollte man jedoch unbedingt auf geeignetes Vogelfutter achten. Aber auch mit der Bereitstellung von Nistkästen können bestimmte Vogelarten in den Garten gelockt werden.

Viele unserer heimischen Gartenvögel sind außerdem Singvögel und beglücken uns täglich mit ihren wunderschönen Gesängen. Möchtest auch du wissen, welche Vögel in deinem Garten ein und ausfliegen? Dann bist du hier genau richtig! Wir haben dir hier eine Übersicht der 20 häufigsten heimischen Vögel in deutschen Gärten zusammengestellt. Mit Klick auf die jeweilige Vogelart gelangst du zu einem Steckbrief mit detaillierten Informationen zum Vogel.

Zudem findest du hier eine Schritt für Schritt Anleitung zur Identifizierung von Vögeln.

Die 20 häufigsten heimischen Vögel

Haussperling / Spatz
Kohlmeise
Blaumeise
Feldsperling
Amsel
Elster
Buchfink
Grünfink
Rabenkrähe
Bachstelze
Ringeltaube
Buntspecht
Eichelhäher
Gimpel
Hausrotschwanz
Kleiber
Rotkehlchen
Stieglitz
Star
Zaunkönig

Besondere heimische Vögel

Außerdem möchten wir dir hier noch einige weitere heimische Vogelarten vorstellen. Sie zählen zwar nicht zu den häufigsten Vögeln in unseren Gärten, sind aber auf ihre jeweilige Art etwas ganz Besonderes! Manche von ihnen haben ein wunderschönes buntes Federkleid, andere haben eine ganz besondere Lebensweise und wieder andere sind bekannt für ihre spezielle Jagdmethode.

Eisvogel
Habicht
Ziegenmelker

Heimische Vogelarten im Winter

Es gibt viele Vogelarten, sogenannte Zugvögel, die im Winter in wärmere Gebiete ziehen. Allerdings bleiben auch viele heimische Vögel in den kalten Wintermonaten in Deutschland. Der Nabu hat in ca. 97.000 Gärten mehr als 3,6 Millionen Vögel gezählt! Am häufigsten wurden Haussperlinge, auch bekannt als Spatzen oder Hausspatzen, angetroffen, welche meist in Gruppen in rund jedem zweiten Garten zu Gast waren. Die Amsel lebte hingegen in fast jedem Garten, aber hier wurden im Durchschnitt nur etwa drei Vögel gezählt. Nach dem Haussperling waren in den meisten Gärten die Kohl- und Blaumeise vertreten. Sie zählen damit ebenfalls zu den häufigsten heimischen Vogelarten, welche auch im Winter in Deutschland zu finden sind.

Infografik: Die häufigsten Vogelarten in deutschen Gärten | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Heimische Vögel nach Farben

In den folgenden Artikeln stellen wir die heimische Vögel sortiert nach der Farbe ihres Federkleids vor.

Grüner Vogel – diese Vögel haben ein grünes Federkleid

Roter Vogel – welche Vogelarten haben ein rotes Federkleid?

Blauer Vogel – diese Vögel haben ein blaues Federkleid

Gelber Vogel – diese Vogelarten haben ein gelbes Federkleid

Vogelschutz einfach gemacht

Unsere heimischen Vögel brauche nicht nur im Winter unsere unterstützung sondern das ganze Jahr über. Viele Vogelarten sind in der heutigen Zeit gefährdet – dies hat unterschiedliche Gründe. Allerdings gibt es viele verschiedene Möglichkeiten unsere heimischen Vögel zu schützen, sei es durch direkte Maßnahmen im eigenen Garten oder durch Änderung des Verhaltens im Alltag. In diesem Artikel geben wir dir ein paar hilfreiche Tipps, wie auch du einen Beitrag zum Vogelschutz leisten kannst.

Teile diesen Artikel

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo Awin