Der Feldsperling – Steckbrief

Der Feldsperling ist der kleinere Verwandte des etwas kräftigeren Haussperlings. Daher wird er auch Feldspatz genannt. Von der Größe her ist er genauso groß wie die Kohlmeise.

Auch er hat ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Das heißt, er ist gerne in der Gruppe unterwegs und brütet gemeinsam mit seinen Artgenossen in lockeren Kolonien. Seine jungen zieht er am liebsten in Bruthöhlen, beispielsweise in Baumhöhlen oder extra für sie angebrachte Nistkästen, auf.

Im Gegensatz zum Spatzen ist der Feldsperling in Menschennähe eher scheu. Dennoch hat er sich im Laufe der Zeit an den Menschen gewöhnt und findet daher recht häufig seinen Weg in unseren Garten, um dort zu brüten. Allerdings bevorzugt er offene und halboffene Landschaften in ländlichen Gebieten als Lebensraum und meidet große Siedlungsgebiete.

In diesem Steckbrief habe ich dir alle wichtigen Informationen zum Feldsperling auf einen Blick zusammengetragen.

 

 

 

Allgemeine Fakten

Klasse

Vogel

Ordnung

Sperlingsvögel

Gattung

Passer

Familie

Sperlinge

Art

Feldsperling

Bestand

Nicht gefährdet

Lebenserwartung

Bis zu 3 Jahre / in Gefangenschaft bis zu 21 Jahre

Gewicht

17 bis 30 Gramm

Größe

12 – 14 cm

Äußere Merkmale

Federkleid

Oberseite: schwarz braune Streifen

Unterseite: graubraun

Kopf

Oberkopf: braun

Wangen: weiß mit schwarzen Fleck

Schnabel

Kräftig und konisch / schwarz

Füße

fleischfarben

Flügelspannweite

22 cm

Leben und Verhalten

Vorkommen

Überwiegend in Europa und Asien vom Atlantik bis zum Pazifik  

Lebensraum

Siedlungsgebiete, Gärten, Waldränder, Feldränder, Hecken, Alleen

Brutplatz

Nester, Höhlen

Lebensweise

überwiegend monogame, vereinzelt polygam

Verhalten

Tagesaktiv und gesellig

Besonderheiten

Haben gemeinsame Brutplätze und suchen gemeinsam Nahrung

Nahrung

Pflanzlich

u.a.  Sämereien, Getreide, Knospen, Obst

tierisch

u.a. Insekten und Schildläusen

Fortpflanzung

Paarungszeit

März bis Juli

Eiablage

3-6 Eier

Brutdauer

10-15 Tage

Aufzucht

ca. 16 Tage 

Bedrohung

Fressfeinde

Sperber, Falken, Elster, Katzen

Mensch

Straßenverkehr

Natur

Wetter, Infektionskrankheiten, Parasiten

Teile diesen Artikel

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo Awin