Was fressen Spechte?

Spechte sind ganz besondere heimische Vögel und weisen so einigen bemerkenswerten Fähigkeiten auf.

Spechte findet man in unterschiedlichen Farben: Da wäre der Grünspecht mit seinem vornehmlich grünen Federkleid, der Schwarzspecht mit seiner schwarzen Federn und dem roten Fleck auf dem Kopf oder der Buntspecht der schwarz-weiß gefärbt ist und ebenfalls einen markanten roten Fleck auf dem Kopf besitzt.

Mehr zu unseren heimischen Spechtarten findest du in diesem Artikel: Spechtarten im Überblick

Spechte sind typische Waldbewohner und dafür bekannt, dass man ihre wuchtigen Schläge auf den Stamm eines Baums schon von weitem hören kann. Hört man im Wald ein regelmäßiges Pochen, so handelt es sich um einen Specht, der vermutlich auf der Nahrungssuche ist.

Doch was fressen Spechte eigentlich? In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit der Nahrung von Spechten.

Die Ernährung von Spechten

So gut wie alle Spechtarten ernähren sich überwiegend von Insekten, die sie in oder unter der Baumrinde oder in morschem Holz finden. Bunt- Schwarz- und Weißrückenspecht haben es dabei vor allem auf die Käferlarven abgesehen. Vor allem Prachtkäferlarven oder Pochkäferlarven fressen diese Spechte besonders gerne.

Neben Käferlarven stehen auch Ameisen auf dem Speisplan vieler Spechtarten. Der Wendehals oder der Grünspecht leben hauptsächlich von Ameisen und deren Puppen, die sie am Boden suchen. Aber auch der Schwarzspecht greift vor allem im Winter auf Ameisen als Nahrungsquelle zurück.

Es gibt auch Spechtarten, wie zum Beispiel der amerikanische Satflecker, die hauptsächlich Baumsäfte als Nahrung zu sich nehmen. Einige Spechtarten fressen außerdem Früchte und Samen von Pflanzen, Knospen und Pilze.

Buntspechte fressen zum Beispiel auch Haselnüsse oder Tannenzapfen. Man kann sie gelegentlich sogar auch an Meisenknödeln sehen.

Zusammenfassend lässt sich somit festhalten:

Spechte fressen eine Vielzahl von Lebensmittel wobei Insekten wie Käferlarven oder Ameisen ganz oben auf dem Speiseplan stehen. Darüber hinaus fressen sie Früchte und Samen von Pflanzen, Knospen und Pilze sowie Nüsse, Zapfen und Baumsäfte.  

Was fressen Meisen?

Wie finden Spechte Nahrung?

Die geistigen Fähigkeiten der Spechte werden innerhalb der Klasse der Vögel als hoch eingestuft, weil ihre Gehirnmasse im Verhältnis zum Körpergewicht relativ groß ist. Diese Intelligenz führt dazu, dass Grün- und Grauspecht die Ameisenhaufen in ihrem Revier nahezu punktgenau kennen und auch unter einer hohen Schneedecke wieder finden.

Auch die anderen Spechtarten nutzen ihren ausgeprägten Orientierungssinn und ihr gutes Orientierungsgedächtnis, um je nach Jahreszeit, die ergiebigsten Nahrungsquellen zu nutzen.

Spechte weisen außerdem die Fähigkeit zu komplexen Problemlösungen auf. Dazu gehört zum Beispiel der Gebrauch von Werkzeugen. Einige Spechtarten weisen eine Vorstufe des Werkzeuggebrauchs auf. Sie benutzen beispielsweise Astgabeln oder natürliche Vertiefungen im Stamm als Schmieden, um Zapfen und Nüsse einzuklemmen und sie anschließend bequem aufmeißeln zu können.

Was fressen Spatzen?

Was fressen Spechte im Winter?

Im Winter ist die Nahrungsverfügbarkeit für unsere heimischen Vögel bekanntermaßen knapp. So ist es für den Specht im Winter meistens schwierig, an Insekten unter der Baumrinde zu kommen, da sich diese aufgrund der Kälte nicht direkt unter der Rinde aufhalten.

Da die Ernährung der Spechte jedoch sehr vielseitig ist, kann der Vogel auch im Winter bei uns gut überleben. Vor allem den Buntspecht kann man bei uns in der kalten Jahreszeit häufig beobachten. Im Winter konzentriert er sich auf Samen, Zapfen, Früchte und Nüsse als Nahrungsquelle.

Häufig kann man den Buntspecht auch an Futterplätzen entdecken und auch Meisenknödel nimmt er sehr gerne an.

Was fressen Spechte im Sommer?

Im Frühjahr und Sommer fressen Spechte am liebsten Käferlarven, Spinnentiere, Fliegen und andere kleine Insekten. Sie stellen eine hervorragende Eiweißquelle dar. Zu dieser Jahreszeit bevorzugen einige Spechtarten auch den Saft von Bäumen.

Im Frühjahr sind es vor allem der Dreizehen- Bunt- und Mittelspecht, die den Saft der Bäume fressen. Vor allem der Dreizehenspecht nutzt im Frühjahr seine Saftbäume, hauptsächlich Fichten oder Kiefern, regelmäßig und über lange Zeiträume.

Geeignetes Futter für Spechte

Du möchtest unseren heimischen Spechten Futter bereitstellen und sie so womöglich in den Garten zu locken? Dann solltest du auf geeignetes Futter für Spechte* achten. Vor allem im Herbst und im Winter ist die Fütterung von Wildvögeln eine gute Sache!

Spechte bevorzugen weiches Futter, indem Samen oder Nüsse enthalten sind. Diese liefern den Spechten wertvolle Energie. Du kannst entweder eine Vogelfuttermischung kaufen oder das Futter selbst zusammenmischen. Folgendes Futter ist für Spechte geeignet:

  • Schalenfreie Nüsse
  • Meisenknödel
  • Früchte
  • Obst
  • Sämereien
  • Fettfutter

Was fressen Raben?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.